Home / Colostrum / Colostrum ist kein Nahrungsmittel, sondern das Ur-Lebensmittel

Colostrum ist kein Nahrungsmittel, sondern das Ur-Lebensmittel

Colostrum ist kein Nahrungsmittel, sondern das Ur-Lebensmittel

Bio-Colostrum (in flüssiger Form) kann als echtes Lebens-Mittel bezeichnet werden. Es trägt in idealer Kombination ALLES in sich, um das Leben eines Säugetieres (wozu biologisch auch der Mensch zählt) nach der Geburt zu aktivieren, aufrecht zu erhalten, in Entwicklung zu bringen und vor inneren und äußeren Schädigungen zu schützen sowie bei Schädigungen wieder ganz (heil) zu machen.
Colostrum kann sogar als Ur-Lebensmittel bezeichnet werden, weil es am Ursprung unseres Lebens benötigt wird und uns hilft, immer wieder zum Urspung des gesunden Funktionierens unseres Lebens zurück zu kommen.

Allerdings wird offensichtlich heute absichtlich nicht klar zwischen Lebens- und Nahrungsmittel unterschieden, weshalb diese Worte auch ungenau genutzt werden.

Lebensmittel sind Mittel für das Leben

1)  Lebensmittel sind lebendige Mittel.

Weil Lebensmitteln alle Vitalstoffe und genügend Licht-Energie enthalten, leben sie noch weiter, können sprossen und keimen.
Die vollständigen Vitalstoffe werden unterteilt in:

  • Vitamine: wasserlösliche (Vitamin C + Vitamin-B-Komplex) und fettlösliche (Vitamin A, D, E, K)
  • Mineralstoffe
  • Spurenelemente
  • Enzyme
  • Ungesättigte Fettsäuren
  • Aromastoffe
  • Faserstoffe

Vitalstoff haben spezifische Aufgabe im Organismus und für das Zusammenspiel der Stoffe zur Sicherung des Lebens.
Das Fehlen z.B. eines Vitamins kann zu Stoffwechselstörungen führen. Und Stoffwechselstörungen können sich in Krankheiten wie Zuckerkrankheit, Herzinfarkt, Übergewicht usw. äußern.

2) Lebensmittel sind natürliche Mittel

Als Lebensmittel können deshalb nur diejenigen gelten, die aus der Natur stammen und naturbelassen, also “natürlich”sind,  und die nicht verarbeitet wurden durch

  • Erhitzung (Kochen, Braten, Backen, Schmoren),
  • Konservierung,
  • Präparierung,
  • Imitierung,
  • gentechnischer Veränderung.

Dr. Max Otto Bruker: Unsere Nahrung – unser Schicksal: Alles über Ursachen, Verhütung und Heilbarkeit ernährungsbedingter Zivilisationskrankheiten (Aus der Sprechstunde)”
Dieses Buch veranschaulicht verständlich die realen Zusammenhänge und gibt mit der unten aufgeführten Tabelle von Prof. Kollath ein gutes Ordnungsprinzip für unsere Ernährung.
Ernährung und Gesundheit sind engstens verbunden: Du bist, was Du ißt!  Für unsere gesamte Gesundheit ist es daher sehr bedeutsam, die spezifische Rolle der jeweiligen Vitalstoffe zu kennen und diese dem Körper für seine gesunde Lebens-Funktion zu geben.

Nahrungsmittel sind physische Füllstoffe

Heute kaufen wir im Super(massen)markt und nutzen fast nur noch feste und flüssige Nahrungsmittel – tote physische Füllstoffe, die keine lebendigen Mittel (Lebensmittel) sind.

Die Ursachen für die überwiegende Herstellung und Nutzung von Nahrungs-Mitteln 

  • die moderne Herstellung, Lagerung, Transport, Verkauf/Kauf, Verwendung von Mitteln zur Ernährung der Massen von Menschen,
  • die Industrialisierung und Massenproduktion,
  • die Verstädterung und Vermassung unserer Lebensweise,
  • die Hektik und Stress in unserer Arbeitswelt und Lebensweise (“Fast-Foot”),
  • das Profitstreben der Nahrungsmittelindustrie
  • die entsprechend manipulierende Theorie mit der “Ernährungspyramide”

Dazu kommen (geschäftsfördernde, aber oft gesundheitsschädliche) Veränderungen oder “Veredlungen” dieser physischen Nahrung durch

  • raffinierte Bearbeitung (raffinierte Zucker, Salz, Mehl u.a.)
  • Beifügung von Suchtstoffen (in Schokoladen, Süßigkeiten) oder Fluor
  • Nahrungsmittelzusätze wie Konservierungsstoffe oder Glutamat
  • Farbstoffe und Geschmacksverstärker
  • Zerstörung der Wasser-Qualität (Leitung, Plastik-Flaschen) und Gehalt an Schadstoffen (u.a. Nitrat, Röntgenkontrastmittel, Sexualhormone)
  • Nanotechnologie zur längeren Frischhaltung, Veränderung des Aussehens, des Geschmacks und der Konsistenz (“Nano-Food”)
  • Gentechnik (genverändertes Saatgut und “Gen-Food” von Monsato)

Die Wirkung dieser nicht-lebendigen Nahrung bzw. Körperfüllung kann vor allem an der Pandemie des weltweiten Übergewichts (Zwei Drittel der Männer /67 %/ und die Hälfte der Frauen /53 %/ sind in Deutschland) abgelesen werden.

Supermärkte, Arztpraxen, Experten für Ernährung und Gewichtsmanagement verwenden häufig die “Ernährungspyramide” (die oft fälschlich “Lebensmittelpyramide” genannt wird). Interessanterweise spielt in dieser Veranschaulichung der Gehalt und die Kombination an Vitalstoffen (Stoffen für das Leben) keine Rolle. Der Grund ist einfach: Mit echten Lebensmitteln kann die Nahrungsmittelindustrie nichts verdienen.
Deutsche Gesellschaft für Ernährung: Dreidimensionale DGE-Lebensmittelpyramide 

Zugehöriges Bild

Bundeszentrum für Ernährung: Die Ernährungspyramide: Eine für alle – Ampel, Bausteine und Handmaß

Diese weit verbreiteten Anschauungsmittel zur “vollwertigen” Ernährung des Menschen

  • ersetzen nicht das Wissen über den Wert eines Lebensmittels,
  • geben keine Information über die Herstellungsverfahren eines Mittels für die Ernährung (die jedoch entscheidend sind für Lebens- oder Nahrungsmittel)

Ordnungsprinzip der Ernährung und Unterschied zwischen Lebensmittel und Nahrungsmittel

Lebensmittel, Nahrungsmittel, Colostrum

“Bei Nahrungsmittel handelt es sich nicht mehr um „lebendige Nahrung“. Sie sind durch Erhitzungs-, Konservierungs- und Präparierungsprozesse gekennzeichnet. Durch diese Prozesse entstehen enorme Wertverluste in der Nahrung. Nahrungsmittel sind nur noch Nährstoffträger, ohne Lebendigkeit. Nahrungsmittel haben keinen eigenen Stoffwechsel mehr. Die Liste der vorgenannten Prozesse muss leider durch die fortgeschrittene Technisierung der Nahrung wie „Imitierung“ (Milchweißer, Analogkäse) bis hin zur gentechnischen Verfälschung und nanotechnischen Verschmutzung fortgesetzt werden.
Lebensmittel stehen für Gesundheit, Vitalität, Wohlbefinden – Nahrungsmittel stehen für Krankheit, Erschöpfung, Unwohlsein.”

Diese Tabelle enthält links auch die “Muttermilch” von der Mutterbrust für den Säugling bzw. Rohmilch von Säugetieren wie Kuh, Schaf und Ziege. Hier ordnet sich die Vor-Milch, das Colostrum, als besondere Körperflüssigkeit der Mütter ein.

Colostrum ist das ganzheitlichste Ur-Lebensmittel mit synergetischer Wirkung von lebenswichtigen Bestandteilen.

Kein anderes Naturprodukt enthält Inhalts- und Wirkstoffe wie Colostrum

  • in so hoher Menge (rund 1.000 verschiedene Nährstoffe)
  • so hochkonzentriert (millionenfache Immuninformationen) und.
  • so fein aufeinander abgestimmt und wirkend.

Es enthält die wertvollen Aminosäuren, Immunglobuline, natürliche Wachstumsfaktoren, Mineralstoffe, Vitamine, Milchzucker in idealer Zusammensetzung.

Colostrum enthält alle notwendigen Bau- und Betriebsstoffe

  • zur Erhaltung des Lebens,
  • zum Wachstum,
  • zur Leistungsfähigkeit des Organismus,
  • zur Fortpflanzung des Lebewesens.

Colostrum fördert Gesundheit und Wohlbefinden im Ganzen, steigert und erhält die seelische und körperliche Leistungskraft.

Bestelle gleich Deine Packung des Ur-Lebensmittels Bio-Colostrum HIER

 

(Titelbildquelle: o2naturals.in)

 

 

Über woba

Prüfe auch

Der Effekt von Anti-Aging mit Colostrum

Bio-Colostrum mit 5-fachem Effekt für Anti-Aging bzw. das Jungbleiben Anti-Aging ist heute sehr beliebt und …

Warum Kuh-Colostrum?

Warum sollte Kuh-Colostrum genutzt werden? 1) Das Colostrum wird in den Brustdrüsen von weiblichen Säugetieren …

Im Colostrum ist gesundes Zink

Gesund durch Zink im Colostrum Das Spurenelement ZINK (Zn) ist im menschlichen Körper sehr verbreitet. Dabei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.